Fix: WLAN Mesh Ausfall

Freifunk Firmware, Programme für den Router, Entwicklungen, Fragen und Anleitungen
Antworten
Benutzeravatar
y02hal
Beiträge: 70
Registriert: 07.06.2015 14:27
Wohnort: 06128 Halle

Fix: WLAN Mesh Ausfall

Beitrag von y02hal »

Hallo zusammen,

es scheint generell so zu sein, daß Knoten in laufenden Betrieb gelegentlich die Verbindung zum Freifunk-Netz verlieren und damit nicht mehr erreichbar bzw. verfügbar sind. Das ist schon recht ärgerlich und in so einem Fall läßt sich das auch dann nicht aus der Ferne beheben, wenn der Knoten nicht gleichzeitig auch eine weitere Verbindung zum Netz hat (VPN, LAN Mesh, ...).

Dieses Problem ist schon länger bekannt und Alex (dac524) hat dafür auch schon eine Lösung gefunden. Ich hätte schwören können, daß er diese im Forum schon vor Jahren veröffentlicht hätte, nur leider konnte ich diesen Beitrag nicht mehr finden.

Deshalb bin ich heute so frei und mache sie noch einmal für alle bekannt. Sie läßt sich durch wenige Kommandos per SSH dauerhaft etablieren und das auf wirklich jedem Router-Modell. Auch prophylaktisch dort, wo dieses Problem noch nicht aufgetreten ist.

Code: Alles auswählen

echo "*/5 * * * * batctl n | grep mesh0 || wifi" > /usr/lib/micron.d/dac524   # Infos zu mesh0 im Text (Forum) beachten!!
chmod 644 /usr/lib/micron.d/dac524                                            # optional, stellt die korrekten Berechtigungen der angelegten Datei sicher
/etc/init.d/micrond restart
Dies erzeugt einen cronjob, der alle 5 Minuten überprüft, ob das WLAN Mesh noch aktiv ist. Falls nicht, wird das WLAN neu gestartet, was den Ausfall behebt.

Ich habe das schon erfolgreich auf mehreren Routern angewendet. Übrigens ist dies auch in den Patches mit enthalten, die ich für bestimmte Routermodelle veröffentlicht habe, für die es (noch) keine stabile Firmware gibt.

Zu beachten ist, daß es durchaus Router-Modelle gibt, die das WLAN Mesh NICHT über den internen Namen mesh0 abwickeln. Darum muß ggf. korrigiert werden, was in die Datei /usr/lib/micron.d/dac524 zu schreiben ist. Ansonsten wird unnötigerweise alle 5 Minuten WLAN neu gestartet, was sich ungünstig auf das Zusammenspiel mit dem übrigen Freifunk-Netz auswirken dürfte.

Viel Erfolg und allzeit gut Link... oder so :D
Es gibt Windows oder das Betriebssystem eines Drittherstellers :mrgreen:
Antworten