Welche Hardware nimmt man denn nun ?

Netzwerke bauen und Rechner schrauben

Welche Hardware nimmt man denn nun ?

Beitragvon Neuge » 26.09.2017 17:15

Hallo Leute.

Inzwischen bin ich stolzer Besitzer eines FibreToHome Anschlusses mit 100Mbit/s .
Da kann ich sicher etwas abgeben für geizige Nachbarn, welche sich keinen eigenen Anschluss legen lassen wollen.
Diesen Nachgeschmack hat freies Wlan in Wohngebieten für mich immer. Aber das soll mich nicht daran hindern, wieder hier einzusteigen.
Nun habe ich alle Technik inzwischen entsorgt. Die ging sicher ohnehin nicht mehr mit der neuen Soft.
Was muss ich mir denn nun für einen Router besorgen, um wieder mitspielen zu können?
Hintergrund ist der, dass ich im Umfeld unserer Bäckerei gerne Wlan anbieten würde. Die Gesetzeslage macht das ja als Privatperson nicht ganz einfach und Risikoarm.
Das Haus hier ist eines der höchsten im Viertel. Eine Dachantenne sollte kein Problem darstellen und Netzwerk liegt bis aufs Dach. Hier läuft ja auch der 5GHz Link zum Petersberg ( db0hal.de ).
Kann eigentlich auch einen Bananapi nehmen ? Oder hat ja in der M2 bzw- M3 Ausführung Wlan integriert. Ich habe aber auf die Schnelle nichts verwertbares gefunden.


Tino
Wer brauch schon eine Signatur ????


Hund ,Katze , Maus der Chinese macht was draus ......
Benutzeravatar
Neuge
 
Beiträge: 221
Registriert: 21.08.2005 21:33
Wohnort: Halle/ Downtown

Re: Welche Hardware nimmt man denn nun ?

Beitragvon kwm » 26.09.2017 21:52

Für Indoor empfehle ich ein Glinet GL-AR-150 POE mit externer Antenne.
Für Outdoor empfehle ich einen TP-Link CPE 210 oder 220.

Für 5GHz müssten wir konkret was planen. Wenn Du eine Sichtachse zum Petersberg hast, wäre das interessant.

Gruß Klaus
FF-Webcam
http://www.webcam-hufeisensee.de

Lieber Spaß unter Wasser, als Langeweile an Land!
Ein Leben ohne Tauchen ist möglich, aber sinnlos!

Die deutsche Sprache ist zwar Freeware, aber kein Open-Source.
Benutzeravatar
kwm
 
Beiträge: 1001
Registriert: 14.05.2010 21:48

Re: Welche Hardware nimmt man denn nun ?

Beitragvon Neuge » 27.09.2017 07:44

5GHz müssen wir erst einmal sehen. Wir können auch gerne die Strecke welche zum Petersberg schon besteht, nutzen.
Diese ist zwar nicht schnell aber ein paar Mbit haben wir da schon über. Auf der Kirche am Petersberg gibt es eine 2,4/5GHz Rundstrahlantenne. Diese wird bald für Hamnet benutzt, dann allerdings nur auf einem Band. Das andere wäre dann frei und könnte für Freifunk verwendet werden. Welches das wird, wissen wir noch nicht. Das entscheided die Bundesnetzagentur.

Für Zuhause werde ich mal schauen nach den o.g. Routern. Auf der Wikipage finde ich zu diesem typ allerdings keine Firmware. Schaint auch nicht mehr gut gepflegt zu sein. Oder ist der letzte Stand so alt (2014) ?

Tino
Wer brauch schon eine Signatur ????


Hund ,Katze , Maus der Chinese macht was draus ......
Benutzeravatar
Neuge
 
Beiträge: 221
Registriert: 21.08.2005 21:33
Wohnort: Halle/ Downtown

Re: Welche Hardware nimmt man denn nun ?

Beitragvon tmk » 27.09.2017 17:22

Hi Neuge! Ich fahre seit 1,5 Jahren ganz gut mit TP-Link WDR4300ND (dual 2,4/5 GHz 802.11/n und a), sind aber auch schon veraltet.

Firmware erstellen ("Meshkit") ist gerade in der Beta, es hat kleinere Bugs aber läuft erstmal. Wenn die Bugs raus sind muss man eben nochmal flashen: https://meshkit.freifunk-halle.org/
SyntaxError: invalid syntax
Benutzeravatar
tmk
 
Beiträge: 1138
Registriert: 18.04.2007 12:18
Wohnort: Halle

Re: Welche Hardware nimmt man denn nun ?

Beitragvon Neuge » 28.09.2017 08:23

Hat von euch noch jemand 1-2 Router für mich auf denen die aktuelle Firmware läuft?
Wenn nicht, dann muss ich mal schauen dass ich das richtige besorgen kann.
Der gute alte WRT54G scheint ja nicht mehr unterstützt zu werden.
Wer brauch schon eine Signatur ????


Hund ,Katze , Maus der Chinese macht was draus ......
Benutzeravatar
Neuge
 
Beiträge: 221
Registriert: 21.08.2005 21:33
Wohnort: Halle/ Downtown

Re: Welche Hardware nimmt man denn nun ?

Beitragvon kwm » 28.09.2017 12:50

Neuge hat geschrieben:Hat von euch noch jemand 1-2 Router für mich auf denen die aktuelle Firmware läuft?
Wenn nicht, dann muss ich mal schauen dass ich das richtige besorgen kann.
Der gute alte WRT54G scheint ja nicht mehr unterstützt zu werden.


Ja die alten WRT54 werden nicht mehr unterstützt. Hartware gibt es beim Stammtisch im EBK. Da haben wir einen kleinen Vorrat an Routern. Kann vom mir, Matthias und Daniel rausgegeben werden. Der Glinet GL-AR-150 kostet ohne Netzteil 30 Taler. POE-Netzteil kostet 15 Taler und USB-Netzteil 10 Taler. Bitte im Forum vorher fragen, wer kommt. In seltenen Fällen ist keiner von uns dreien da. Dann kommt keiner an die Router ran. Zum Treffen im TheOne können wir das Gewünschet mitbringen, wenn wir das vorher wissen. Einen TP-Link CPE 210 haben wir auch auf Lager. Der ist aber aktuell verborgt.

Gruß Klaus
FF-Webcam
http://www.webcam-hufeisensee.de

Lieber Spaß unter Wasser, als Langeweile an Land!
Ein Leben ohne Tauchen ist möglich, aber sinnlos!

Die deutsche Sprache ist zwar Freeware, aber kein Open-Source.
Benutzeravatar
kwm
 
Beiträge: 1001
Registriert: 14.05.2010 21:48

Re: Welche Hardware nimmt man denn nun ?

Beitragvon Neuge » 29.09.2017 12:20

Vielen Dank, aber zu euren Treffen kann ich im Moment nicht kommen.
Es eilt ja nicht so und vielleicht kann ich einen Router auftreiben. Mein SWR Meter für 2,4GHz habe ich schon mal wieder flott gemacht.
Damit kann dann auch die Antennenbauerei wieder starten.

Achja, eure Hufeisenseeseite geht nicht ......
Wer brauch schon eine Signatur ????


Hund ,Katze , Maus der Chinese macht was draus ......
Benutzeravatar
Neuge
 
Beiträge: 221
Registriert: 21.08.2005 21:33
Wohnort: Halle/ Downtown

Re: Welche Hardware nimmt man denn nun ?

Beitragvon kwm » 29.09.2017 18:13

Oh da ist der Apache auf dem Server abgestürzt. Wenn ich zu Hause bin starte ich ihn neu.
FF-Webcam
http://www.webcam-hufeisensee.de

Lieber Spaß unter Wasser, als Langeweile an Land!
Ein Leben ohne Tauchen ist möglich, aber sinnlos!

Die deutsche Sprache ist zwar Freeware, aber kein Open-Source.
Benutzeravatar
kwm
 
Beiträge: 1001
Registriert: 14.05.2010 21:48

Re: Welche Hardware nimmt man denn nun ?

Beitragvon Neuge » 29.09.2017 18:46

Das Image für den Banana Pi, ist das für den Pi oder für den Banana Pi Router ?
Wer brauch schon eine Signatur ????


Hund ,Katze , Maus der Chinese macht was draus ......
Benutzeravatar
Neuge
 
Beiträge: 221
Registriert: 21.08.2005 21:33
Wohnort: Halle/ Downtown

Re: Welche Hardware nimmt man denn nun ?

Beitragvon kwm » 29.09.2017 21:32

Das funktioniert nicht.
FF-Webcam
http://www.webcam-hufeisensee.de

Lieber Spaß unter Wasser, als Langeweile an Land!
Ein Leben ohne Tauchen ist möglich, aber sinnlos!

Die deutsche Sprache ist zwar Freeware, aber kein Open-Source.
Benutzeravatar
kwm
 
Beiträge: 1001
Registriert: 14.05.2010 21:48

Re: Welche Hardware nimmt man denn nun ?

Beitragvon Neuge » 30.09.2017 10:00

Hmm, wieso steht es denn dann da?
Da blickt doch keiner durch der sich damit nicht intesivst befasst.
Ok, ich könnte für ein paar Euro einen TP-Link WR841N bekommen. Der geht doch oder ? Auswählen kann ich allerdinge immer nur WR841V iregdwas.
Wer brauch schon eine Signatur ????


Hund ,Katze , Maus der Chinese macht was draus ......
Benutzeravatar
Neuge
 
Beiträge: 221
Registriert: 21.08.2005 21:33
Wohnort: Halle/ Downtown

Re: Welche Hardware nimmt man denn nun ?

Beitragvon kwm » 30.09.2017 22:31

Ja der WR841N wird unterstützt. V irgendwas steht für die Hartwareversion. Welche Version dein WR841 hat steht auf der Rückseite auf dem Etikett.
FF-Webcam
http://www.webcam-hufeisensee.de

Lieber Spaß unter Wasser, als Langeweile an Land!
Ein Leben ohne Tauchen ist möglich, aber sinnlos!

Die deutsche Sprache ist zwar Freeware, aber kein Open-Source.
Benutzeravatar
kwm
 
Beiträge: 1001
Registriert: 14.05.2010 21:48

Re: Welche Hardware nimmt man denn nun ?

Beitragvon Neuge » 05.10.2017 15:39

So, nun habe ich einen Router und wollte die Firmware aufspielen.
Jetzt habe ich nach dem Erstellen des Images aber nun nicht eine Datei sindern ganz viele zum Download. Was soll ich denn da nun Flashen? Das ist für jemanden der das seit Jahren nicht gemacht hat, ein Rätsel. Die anderen Freifunkanleitungen sind wesentlich einfacher zu verstehen. Meine Frage also, welche Datei ist die Richtige ?
Hier mal ein Bild vom Meshkit:
Dateianhänge
Screenshot-2017-10-5 Meshkit.png
Mir scheint dass er da Blödsinn ausspuckt.
Screenshot-2017-10-5 Meshkit.png (142.21 KiB) 115-mal betrachtet
Wer brauch schon eine Signatur ????


Hund ,Katze , Maus der Chinese macht was draus ......
Benutzeravatar
Neuge
 
Beiträge: 221
Registriert: 21.08.2005 21:33
Wohnort: Halle/ Downtown

Re: Welche Hardware nimmt man denn nun ?

Beitragvon kwm » 05.10.2017 17:05

Da hast du einen Bug entdeckt. Die passenden Dateien wurden gar nicht erstellt. Werde ich mal 3dx Bescheid sagen.
FF-Webcam
http://www.webcam-hufeisensee.de

Lieber Spaß unter Wasser, als Langeweile an Land!
Ein Leben ohne Tauchen ist möglich, aber sinnlos!

Die deutsche Sprache ist zwar Freeware, aber kein Open-Source.
Benutzeravatar
kwm
 
Beiträge: 1001
Registriert: 14.05.2010 21:48

Re: Welche Hardware nimmt man denn nun ?

Beitragvon Neuge » 06.10.2017 10:39

Na so ein Mist aber auch. Habe irgendwie immer so ein Glück. Kann man da nicht eine Freifunkfirmware von woanders nehmen und die Parameter anpassen?
Früher war das irgendwie leichter. Hoffentlich läuft das bald wieder, sonst wirds kalt und ich kann nicht mehr aufs Dach.
Wer brauch schon eine Signatur ????


Hund ,Katze , Maus der Chinese macht was draus ......
Benutzeravatar
Neuge
 
Beiträge: 221
Registriert: 21.08.2005 21:33
Wohnort: Halle/ Downtown

Re: Welche Hardware nimmt man denn nun ?

Beitragvon kwm » 06.10.2017 12:41

Nee andere Fteifinkfirmware geht nicht.
FF-Webcam
http://www.webcam-hufeisensee.de

Lieber Spaß unter Wasser, als Langeweile an Land!
Ein Leben ohne Tauchen ist möglich, aber sinnlos!

Die deutsche Sprache ist zwar Freeware, aber kein Open-Source.
Benutzeravatar
kwm
 
Beiträge: 1001
Registriert: 14.05.2010 21:48

Re: Welche Hardware nimmt man denn nun ?

Beitragvon kwm » 06.10.2017 12:43

Nee andere Freifunkfirmware geht nicht.
FF-Webcam
http://www.webcam-hufeisensee.de

Lieber Spaß unter Wasser, als Langeweile an Land!
Ein Leben ohne Tauchen ist möglich, aber sinnlos!

Die deutsche Sprache ist zwar Freeware, aber kein Open-Source.
Benutzeravatar
kwm
 
Beiträge: 1001
Registriert: 14.05.2010 21:48

Re: Welche Hardware nimmt man denn nun ?

Beitragvon Neuge » 09.10.2017 21:04

Dann wird wohl nix mit Freifunk....
Wer brauch schon eine Signatur ????


Hund ,Katze , Maus der Chinese macht was draus ......
Benutzeravatar
Neuge
 
Beiträge: 221
Registriert: 21.08.2005 21:33
Wohnort: Halle/ Downtown

Re: Welche Hardware nimmt man denn nun ?

Beitragvon kwm » 10.10.2017 08:10

Doch wird ... bisschen Geduld. Bitte :D
FF-Webcam
http://www.webcam-hufeisensee.de

Lieber Spaß unter Wasser, als Langeweile an Land!
Ein Leben ohne Tauchen ist möglich, aber sinnlos!

Die deutsche Sprache ist zwar Freeware, aber kein Open-Source.
Benutzeravatar
kwm
 
Beiträge: 1001
Registriert: 14.05.2010 21:48

Re: Welche Hardware nimmt man denn nun ?

Beitragvon Neuge » 10.10.2017 11:27

Geduld war noch nie eine meiner Stärken...
Wer brauch schon eine Signatur ????


Hund ,Katze , Maus der Chinese macht was draus ......
Benutzeravatar
Neuge
 
Beiträge: 221
Registriert: 21.08.2005 21:33
Wohnort: Halle/ Downtown

Re: Welche Hardware nimmt man denn nun ?

Beitragvon kwm » 10.10.2017 12:08

Verstehe ich gut. Hier sind wir aber auf 3dfx angewiesen. Er macht das wie wir alle in seiner Freizeit. Wir können auch nicht immer alles testen. Einige Hartware haben wir getestet und erfolgreich die Firmware mit dem Meshkit erstellt. Gibt aber immer mal Hartware wo irgendetwas nicht geht. Da bei uns nur 3dfx die Geheimnisse von Bits und Byts versteht und er wie jeder von uns auch noch ein freifunkfreies Privatleben hat, ist Geduld schon Hilfreich.
FF-Webcam
http://www.webcam-hufeisensee.de

Lieber Spaß unter Wasser, als Langeweile an Land!
Ein Leben ohne Tauchen ist möglich, aber sinnlos!

Die deutsche Sprache ist zwar Freeware, aber kein Open-Source.
Benutzeravatar
kwm
 
Beiträge: 1001
Registriert: 14.05.2010 21:48

Re: Welche Hardware nimmt man denn nun ?

Beitragvon 3dfxatwork » 11.10.2017 19:57

Hi ich hab leider, die letzten Wochen keine Zeit gehabt hier mitzulesen, bzw konnte dein Problem auch noch nicht lösen. Ich vermute die Firmware wird zu groß, das sieht man wahrscheinlich auch in dem build log. Ich hab bis nächste Woche allerdings noch viel anderes zu tun und kann daher frühestens nächste Woche versuchen das Problem zu beheben, es bleibt also erst einmal nur warten.
Anschluss: Muth 100/2MBit Modem: Thomson THG570
Router: virtuelles Endian 3.0 (KVM) Hardware: FX-8120, 16 GB Ram
FF-Gateway: virtuelles OpenWRT Attitude Adjustment (KVM) inkl. VPN
Buffalo WHR-HP-G54: OpenWRT 1.6.10-core-1-halle-3 (Stummel)
3dfxatwork
 
Beiträge: 1270
Registriert: 29.07.2007 21:40
Wohnort: Halle

Re: Welche Hardware nimmt man denn nun ?

Beitragvon Neuge » 11.10.2017 20:46

Naja,

die Hardware ist schon fertig bis auf die Firmware. Ich habe das ganze in ein eigenes Gehäuse geschraubt.
Es wird zusammen mit einem Feinstaubsensor an der Hauswand installiert. Auf dem Dach baue ich einen anderen Ap an, welcher dann mit dem Rest des netzes Kontakt halten soll. Mal sehen was hier so in der Nähe sitzt und sich verbinden kann. Ist es eigentlich noch so, dass die Zeit begrenzt wird, die man über den AP arbeiten kann? Der Dach AP hat 2,4 und 5GHz, den habe ich schon eingerichtet. Muss nur noch die 2. IP hier reservieren und 2 Antennen basteln. Fürs Internet, einfach meinen Router ans WAn stecken und los oder ist da noch etwas einzurichten?


Tino
Wer brauch schon eine Signatur ????


Hund ,Katze , Maus der Chinese macht was draus ......
Benutzeravatar
Neuge
 
Beiträge: 221
Registriert: 21.08.2005 21:33
Wohnort: Halle/ Downtown

Re: Welche Hardware nimmt man denn nun ?

Beitragvon kwm » 11.10.2017 22:10

5 GHz kannst Du nicht so einfach im Außenbereich für FF nutzen. Da ist einiges zu beachten. Allgemeinzuteilung WLAN 5GHz Die FF die wir nutzen stellt bei 5GHz auf Kanal 36. Dieser Kanal darf nur in geschlossenen Räumen genutzt werden. Wir haben aktuell zwei 5GHz Funkstrecken. Die Firmware für die 5GHz-Router haben wir separat erstellt.

Der Nutzer welcher sich am FF-Router mit seinem Endgerät verbindet wird nicht limitiert. Es gibt keine zeitliche Begrenzung.

Für Internetzugang einfach den FF-Router mit dem WAN-Port an ein Netz anschließen, das Zugang zum Internet hat. Da muss nichts weiter beachtet oder gemacht werden.
FF-Webcam
http://www.webcam-hufeisensee.de

Lieber Spaß unter Wasser, als Langeweile an Land!
Ein Leben ohne Tauchen ist möglich, aber sinnlos!

Die deutsche Sprache ist zwar Freeware, aber kein Open-Source.
Benutzeravatar
kwm
 
Beiträge: 1001
Registriert: 14.05.2010 21:48

Re: Welche Hardware nimmt man denn nun ?

Beitragvon Neuge » 12.10.2017 06:27

Es gibt doch aber 5 GHz Richtfunkstrecken die nur im Außenbereich verwendet werden dürfen. Verstehe ich nicht so ganz. Aber gut, dann schalten wir das erst einmal ab. Wenn die Software eine Erkennung für Radarsignale hat, darf sie meiner Meinung auch im Außenberech verwendet werden.

Dass es keine Limitierung gibt, finde ich nicht gut. Ich will ja gerne anderen die Möglichkeit geben, über meinen Anschluss zu surfen, wenn sie gerade kein Internet haben. Wenn man allerdings zu geizig ist sich einen Anschluss legen zu lassen, finde ich das fürn A...
Das hat für mich dann nichts mehr mit freiem WLAN zu tun, sondern ist für mich wie Schwarzfahren. Ich nutze eine Leistung, will sie aber nicht bezahlen. Wir sidn hier ja nicht im Kommunismus wo alles immer andere bezahlen. Woher das kommt, ist einem scheiß egal.
Eine Zeitbeschränkung finde ich hier sinnvoll. Hier gibts sicher einige die sich denken, "soll doch der Dumme da drüben mein Internet bezahlen".

Aber es dauert sicher noch eine ganze Weile bis ich hier überhaupt einsteigen kann.
Wer brauch schon eine Signatur ????


Hund ,Katze , Maus der Chinese macht was draus ......
Benutzeravatar
Neuge
 
Beiträge: 221
Registriert: 21.08.2005 21:33
Wohnort: Halle/ Downtown

Re: Welche Hardware nimmt man denn nun ?

Beitragvon Neuge » 13.10.2017 17:12

So hier mal 2 Bilder von der Omni Colinear Selbstbauantenne.
Allerdings stimmen die Bauanleitungen nicht mit den Maßen. Am SWR Meter war die Antenne laut Bauanleutung bei 2230 MHz, also viel zu tief.
Jetzt habe ich die Abstände gekürzt und somit passt es auch auf Kanal 13 2472 MHz .
Nur das Kunststoffrohr fehlt noch.

PA130061.jpg
PA130061.jpg (847.89 KiB) 86-mal betrachtet

PA130060.jpg
PA130060.jpg (850.44 KiB) 86-mal betrachtet
Wer brauch schon eine Signatur ????


Hund ,Katze , Maus der Chinese macht was draus ......
Benutzeravatar
Neuge
 
Beiträge: 221
Registriert: 21.08.2005 21:33
Wohnort: Halle/ Downtown

Re: Welche Hardware nimmt man denn nun ?

Beitragvon Neuge » 17.10.2017 09:56

So , habe jetzt den ersten Router aufs Dach verpflanzt. Internet steckt im WAN Port aber über Freifunk kommt kein Internet raus ;-(
In der Konfiguration kann ich Ping und die Routen anschauen und sehe dass der Router dabei auch über meinen Anschluss geht. Nur per Wlan geht nichts. Was mache ich falsch ?
Was bedeutet die 2. SSID: LEDE ? Bracht man das ?
Wer brauch schon eine Signatur ????


Hund ,Katze , Maus der Chinese macht was draus ......
Benutzeravatar
Neuge
 
Beiträge: 221
Registriert: 21.08.2005 21:33
Wohnort: Halle/ Downtown

Re: Welche Hardware nimmt man denn nun ?

Beitragvon tmk » 17.10.2017 18:03

LEDE kannst du löschen, das ist einfach ein vorkonfiguriertes WPA2-WLAN. Das wird im finalen Release auch nicht mehr drin sein.

Welche Node macht dir Sorgen? Hast du die Firmware mit dem Meshkit erstellt (nur diese hat die VPN-Keys -> nur dann geht VPN -> nur dann geht Surfen über Freifunk)? Also ich habe vor Jahren aufgegeben auf den schwachbrüstigen Routern Freifunk zu machen, zu viel Nerv. 60 MiB RAM und 500 MHz sollte es schon haben... Schau auf einem WDR4300ND läuft sogar netdata ohne Mucken: http://10.62.15.1:19999

Wegen 5 GHz-WLAN: Also ich kenne nur die Begrenzung, dass man von den in Europa erlaubten 5-GHz-Kanälen manche nur drinnen und nicht draußen verwenden darf. Das sind die unteren Kanäle im erlaubten Band. Was man draußen verwenden darf ist auch immer drinnen erlaubt mMn, berichtigt mich wenn ich da falsch liege bitte. Kanäle irgendwo gegen Ende des Bandes überschneiden sich mit Wetterradar, Satelliten- und Flugzeugkommunikation, Behördenfunk und so.

Link: https://wiki.opennet-initiative.de/wiki/WLAN_Frequenzen

Nette Antenne haste da gebaut, top! :-)
SyntaxError: invalid syntax
Benutzeravatar
tmk
 
Beiträge: 1138
Registriert: 18.04.2007 12:18
Wohnort: Halle

Re: Welche Hardware nimmt man denn nun ?

Beitragvon Neuge » 17.10.2017 19:36

Ich haben einen Netgear600N oder besser WNDR3700V2 mit ext Antennenanschlüssen versehen laufen.
Die Software habe ich natürlich mit dem Meshkit erstellt und eingespielt. Dann da Passwort geändert und nun auch 5GHz erst einmal abgeschalten, da keine ext. Antenne vorhanden.
Das Problem besteht nach wie vor. Ich kann mich einloggen per Wlan und Änderungen vornehmen sowie unter Diagnode Ping und Route erfolgreich ausführen. Hier sehe ich auch dass es über meinen Router läuft und sehr schnell von den Pingzeiten ist. Auch die aktuellen Informationen auf der Startseite werden angezeigt. Internet am Rechner geht nur nicht. In meinem Router wird der FFRouter korrekt angezeigt und auch nichts geblockt. Wenn ich das WAN abziehe, geht auch kein Internet, obwohl mit min 3 anderen FFRoutern per WLAN verbunden. Er taucht in keiner Karte oder Liste auf. Spiele ich spaßeshalber eine FF Firmware aus einer anderen Region auf, geht das Teil auf Anhieb, sowie auch der TP-Link der hier noch auf ne Firmware wartet, die das Meshkit ja nicht erstellt. Mit der Firmware von Halle, stehen auch die VPNs als "nicht gestartet" im Webinterface. Sie lassen sich auch manuell nicht starten. Da es hierzu keine Anleitung gibt, kann ich weder die Einträge noch die richtigkeit der anderen Daten kontrollieren. So langsam verliere ich das Interesse am Freifunk. Waren das noch Zeiten als man die Firmware auf den WRT54 aufspielte, seine IP eingab und log ging es. Was jetzt ist, ist viel zu unübersichtlich und verlangt schon einen Intensivkurs an Linux und Netzwerkkenntnissen. Ist das euer Ziel?
Wer brauch schon eine Signatur ????


Hund ,Katze , Maus der Chinese macht was draus ......
Benutzeravatar
Neuge
 
Beiträge: 221
Registriert: 21.08.2005 21:33
Wohnort: Halle/ Downtown

Re: Welche Hardware nimmt man denn nun ?

Beitragvon tmk » 17.10.2017 20:28

Ich kann nicht für die anderen sprechen, ich merke ja auch dass es grad ein bisschen langsamer vorangeht als in anderen Communities. Aber die Leute, die sich grad noch kümmern müssen alle immer viel arbeiten gehen und von daher verstehe ich, dass es langsamer zugeht als früher.

Ich könnte mir deinen Router mal ansehen, am Wochenende oder abends mal, eventuell kann ich dir schnell helfen.

Du siehst ja auch, dass es einige Baustellen gibt, zu wenig Doku z.B., wenn du magst hilf gerne mit!

Edit: Der Router sieht eigentlich ok aus, wenn du es noch nicht gefunden hast, vllt. hilft dir von der Seite etwas: https://wiki.openwrt.org/toh/netgear/wndr3700 Aber ich kann dir auch helfen kommen, wie es beliebt.
SyntaxError: invalid syntax
Benutzeravatar
tmk
 
Beiträge: 1138
Registriert: 18.04.2007 12:18
Wohnort: Halle

Nächste

Zurück zu Router und Hardware

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast