Freifunk Bahnhof Bad Dürrenberg

Du willst mitmachen? Dann bist du hier genau richtig! Stöber auch durchs Wiki und Freifunk.net!

Freifunk Bahnhof Bad Dürrenberg

Beitragvon matthias » 26.11.2016 21:37

Guten abend miteinander,

ich bin gerade mit einer Gruppe dabei, das ehemalige Bahnhofsgebäude in Bad Dürrenberg in ein Projekthaus zu verwandeln.

Gern würden wir auch freies Internet für alle anbieten - ich hätte aber ein deutlich besseres Gefühl, wenn wir das über Freifunk abwickeln können, da das ja mit der Störerhaftung ja leider immer noch nicht geklärt ist.

Sind wir grundsätzlich bei euch richtig oder ist Freifunk Leipzig die richtige Anlaufstelle für uns?

Zudem möchte ich gerne so schnell wie möglich eine provisorische Installation in Betrieb nehmen. Derzeit haben wir noch keinen Stromanschluss, aber genügend Batterie- und Solarstrom, dass wir wenigstens erstmal einen WR841N in Betrieb nehmen können.

Sobald wir Strom haben stehen wir natürlich auch für größere Projekte hier zur Verfügung. Wir bekommen Antennen auf etwa 16 Meter über Grund und dürften von dort auch in umliegende Dörfer linken können, insbesondere aber zu weiteren Standorten in Bad Dürrenberg sowie Client-Abdeckung von Bahnhof, Straßenbahnhaltestelle und eventuell sogar Marktplatz. Wenn dafür jemand ein paar CPEs oder Nanostation M2 über hat - gerne schonmal an uns denken :)

Ich bin selbst recht erfahren mit Technik, Computer und Wlan, hab allerdings mit nem Freifunkknoten bisher nicht viel zu tun gehabt. Sobald wir hier das Netz größer machen, würden wir sicher gern auch Dual-SSID fahren, mehrere Kanäle benutzen und auf dedizierter Hardware das VPN terminieren... Aber das ist ein anderes Thema.

In den nächsten Monaten werden wir uns VDSL100 per Funk ranholen, bis dahin haben wir ne 14/1 Leitung.

Liebe Grüße,

Matthias
matthias
 
Beiträge: 4
Registriert: 26.11.2016 20:46

Re: Freifunk Bahnhof Bad Dürrenberg

Beitragvon matthias » 27.11.2016 18:37

Tja denn, schneller als gedacht gings.. Die Bahnsteige decken wir bereits mit einem WR841N super gut ab, er hängt derzeit am mittleren Gebäude im oberen Stockwerk am Fenster zum Bahnsteig. Bei der Straßenbahnhaltestelle ists von dort etwas mau - zumindest am Smartphone gehts nur sehr sporadisch. Der Bahnhofsvorplatz ist mit etwa -80dBm für die Position besser als erwartet ausgeleuchtet.

Gibt es ne Lösung, irgendwie Statistiken zu bekommen, auch wenn der Router nur 4 MB Flash hat? Derzeit muss der eben noch selbst VPN machen. Hätte ein InfluxDB/Grafana Setup, aber eventuell gibts ja in Freifunkkreisen auch irgendwas vorgefertigtes?
matthias
 
Beiträge: 4
Registriert: 26.11.2016 20:46

Re: Freifunk Bahnhof Bad Dürrenberg

Beitragvon thekillah » 02.12.2016 15:22

Hallo,

ich habe hier noch 2 841N liegen. Falls ihr Unterstützung benötigt oder Hilfe willkommen ist, reise ich gern mal von Merseburg nach Dürrenberg.

Gruß

thekillah
thekillah
 
Beiträge: 35
Registriert: 17.03.2008 12:59

Re: Freifunk Bahnhof Bad Dürrenberg

Beitragvon matthias » 02.12.2016 20:24

Ich hab derzeit noch nen WDR3600, nen WDR4300, zwei WR841N v8/9 und eine NSM5 rumliegen, morgen kommt eine gerade für 40€ geschossene NSM2Loco, die ich zur Abdeckung der Straßenbahnhaltestelle nutzen wollte. Wir haben temporär Strom, sodass ich noch ein bisschen mehr anschließen kann.

Deine 841 kann ich denke ich gerade nicht gebrauchen, indoor APs machen generell erst in 3-6 Monaten Sinn, sobald das Gebäude richtig benutzbar wird. Netzwerkkabel sind allerdings gerade so gut wie aus - hab noch ein 20 Meter Stück und ein paar Reste. Aber ich denke mal, da könnt ihr mir hier auch weniger weiterhelfen, da das ja Material ist, was auf jeder Baustelle verbaut werden kann, nech? Um in den Turm zu kommen, wo die NSM2L hin soll, brauche ich etwa 50 Meter. Habt ihr Erfahrung mit 11,5V POE Einspeisung für ne Nanostation, geht das auf 50 Meter gut? Ich denke ja fast, nein... 20 Meter am 841v9 läuft ohne Probleme.

Wenn noch jemand nen Kontakt zu jemandem hat, bei dem wir ein VDSL100 oder vergleichbares/größeres bekommen (so ab März) und dort in der Nähe ne Richtantenne aufstellen können (Dachte an ne Nanobeam 5 AC) und Sicht zu uns hat, gerne mal melden :-)
matthias
 
Beiträge: 4
Registriert: 26.11.2016 20:46

Re: Freifunk Bahnhof Bad Dürrenberg

Beitragvon kwm » 03.12.2016 18:58

matthias hat geschrieben:Ich hab derzeit noch nen WDR3600, nen WDR4300, ...
Bei der Nutzung des 5GHz Bereiches ist einges zu beachten. Der 5GHz Bereich Kanal 36 (WDR3600 und WDR4300) darf nur in Gebäuden benutzt werden. Bitte beachten! Allgemeinzuteilung von Frequenzen in den Bereichen 5GHz WLAN

matthias hat geschrieben:...morgen kommt eine gerade für 40€ geschossene NSM2Loco, die ich zur Abdeckung der Straßenbahnhaltestelle nutzen wollte. ...
Über Freifunk an der Straßenbahnhaltestelle würde ich mich persönlich sehr freuen.

matthias hat geschrieben:... Habt ihr Erfahrung mit 11,5V POE Einspeisung für ne Nanostation, geht das auf 50 Meter gut? Ich denke ja fast, nein... 20 Meter am 841v9 läuft ohne Probleme.
Die Nano läuft mit 24V. Auf der Großantenne haben wir POE über 40m Netzwerkkabel ohne Probleme.
FF-Webcam
http://www.webcam-hufeisensee.de

Lieber Spaß unter Wasser, als Langeweile an Land!
Ein Leben ohne Tauchen ist möglich, aber sinnlos!

Die deutsche Sprache ist zwar Freeware, aber kein Open-Source.
Benutzeravatar
kwm
 
Beiträge: 1023
Registriert: 14.05.2010 21:48

Re: Freifunk Bahnhof Bad Dürrenberg

Beitragvon 3dfxatwork » 20.12.2016 19:30

Wenn du das original Netzteil nimmst sollte es gehen, keine Ahnung, wie weit man mit nur 11,5V kommt.
Anschluss: Muth 100/2MBit Modem: Thomson THG570
Router: virtuelles Endian 3.0 (KVM) Hardware: FX-8120, 16 GB Ram
FF-Gateway: virtuelles OpenWRT Attitude Adjustment (KVM) inkl. VPN
Buffalo WHR-HP-G54: OpenWRT 1.6.10-core-1-halle-3 (Stummel)
3dfxatwork
 
Beiträge: 1270
Registriert: 29.07.2007 21:40
Wohnort: Halle


Zurück zu Andocken

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron